Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
ÖVV
HOME | AKTUELLE NEWS
Die „Jungen Wilden“ starten souverän in die Bundesligasaison
 
 
Das neu formierte HYPO TIROL Volleyballteam startet mit einem ungefährdeten 3:0 (15/20/15) Heimsieg in das Abenteuer zweite Bundesliga. Angeführt vom Routinier und Kapitän Daniel Koncal brauchen die „Jungen Wilden“ nur knapp 75 Minuten für den ersten Sieg gegen die Gäste aus Salzburg.
 
Wer glaubte, dass nach dem Aus der HYPO TIROL AlpenVolleys auch der Volleyballsport in Tirol nichts mehr zu bieten hat, der wurde am Samstag um 16:00 Uhr in der Universitätssporthalle eines Besseren belehrt. Temporeiches und spannendes Volleyball wird weiterhin geboten, dafür steht wohl auch der Trainerguru Stefan Chrtiansky.
Gleich im ersten Satz liesen die Jungs von Stefan Chrtiansky nichts anbrennen und setzten sich gleich mit 6:3 ab. Der Vorsprung konnte beim Stand von 21:13 auf satte acht Punkte ausgebaut werden.
Ein kurzer Durchhänger im zweiten Satz stellte das Spiel dann beinahe noch einmal auf den Kopf. PSV VBG Salzburg konnte mit 3:5 in Führung gehen. Die Salzburger wehrten sich gegen den drohenden Satzverlust. Das Spiel war bis zum Stand von 15:15 ausgeglichen. Eine starke Serviceserie von Kapitän Daniel Koncal sicherte seinem Team einen komfortablen fünf Punkte Vorsprung zum 20:15, dieser hielt bis zum Schluss des zweiten Durchgangs.
Der dritte Satz war dann wieder eine klare Angelegenheit für die „jungen Wilden“. Mit 25:15 sicherte sich die Chrtiansky Truppe den ersten Sieg vor knapp 70 Zuschauern in der Innsbrucker USI Halle.
Der Coach meint dazu: „Ich gratuliere den Jungs zum ersten Sieg. Im zweiten Satz waren sie schon etwas nervös, aber wir haben verdient gewonnen. Das war die Belohnung für die intensive Vorbereitung.“
 
 
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA