Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
HOME | AKTUELLE NEWS
Hypo bestätigt die aktuelle Form
 
 
Mit einem 3:1(-23/16/15/23) bestätigen die "jungen Wilden" die aktuelle Form und holen sich den mehr als verdienten 1. Derbysieg dieser Saison. Einmal mehr konnte das Team von Headcoach Stefan Chrtiansky mit Teamgeist und mentaler Stärke überzeugen. Topscorer: (Oberkofler 14/ Fröhlich 14/ Finn Örley 12)
 
 
Am Boden der Realität angekommen war man bereits beim Betreten der viel zu kleinen Halle in der Volksschule Mils. 
Was in den letzten drei Jahren undenkbar gewesen war ist nun eingetreten. Nicht eine große Ballsportarena wie die Olympiahalle, oder auch noch die USI Halle, sondern eine Schulsporthalle in der normalerweise die 6 bis 10 jährigen in Ihrer Turnstunde ihre erasten Erfahrungen mit Sport machen, ist der neue Playground für die zweite österreichische Bundesliga.
Dem Autor dieser Zeilen ist es erlaubt zu bemerken: "Wie um alles in der Welt bringt man so eine Ransdportart weiter?"

Doch zurück zum Spiel: Im ersten Satz kamen die "Blauen" rund um Kapitän Danp Koncal überhaupt nicht mit den Hallenbedingungen klar. Immer wieder wurden die Hypo Akteure von den Gastgebern zu Fehlern gezwungen. Der kleine Vorsprung der Schroffeneggertruppe reichte Mils zum 25:23 Satzgewinn.

In den beiden darauffolgenden Sätzen konnte sich HYPO immer besser auf die Gegebenheiten einstellen und gewann diese klar mit 25:16 und 25:15 und lies dabei den Hausherren nicht den Funken einer Chance.

Aber auch der vierte Satz war eine ziemlich klare Angelegenheit. Zwei, Drei Punkte Vorsprung reichten zum ungefährdeten 25:23 und damit zum wichtigen Derby Sieg. 
Der Kapitän Daniel Koncal war mit der Leistung des Teams auf jeden Fall zufrieden:" Es ist super, dass wir das Derby gewonnen haben. Obwohl wir den ersten Satz verloren haben konnten wir uns wieder auf unser Spiel konzentrieren und dieses durchziehen. Die Teamarbeit hat bestens funktioniert, vor allem die Spieler auf der Bank haben eine super Stimmung gemacht und waren ebenfalls sehr wichtig fürs Team. Bravo Jungs!“

Kommendes Wochenende ist spielfrei und damit Zeit für Regeneration. Das nächste Spiel ist dann am 24.10.2020 um 16.00 Uhr in der Innsbrucker USI Halle, also jene Halle in der ein tolles Volleyballspiel wieder möglich ist, ohne aufzupassen ob der Ball an die Decke geht oder man beim Service mit einem Fuss im Feld steht. Gegner wird dann die Union St. Pölten sein.
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA