Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
HOME | AKTUELLE NEWS
Zwei Spiele 4 Punkte und...Aus die Maus!
 
 
Das Doppelwochenende im schönen Oberösterreich ist vorbei. Die "jungen Wilden" entführen aus dem Osten 4 Punkte. Mit einem 3:1 (30/25/-23/27) Sieg gegen ATSV Atterseevolleys und einer knappen Niederlage 3:2 (21/15/ -19/-21/-13) gegen SG Supervolley OÖ/Wels/Steyr kann die Truppe von Stefan Chrtiansky durchaus zufrieden sein.
 
 
Am Ende des Wochenendes war wohl die Luft herausen. Die lange Auswärtsfahrt und der Umstand, dass Headcoach Stefan Chrtiansky nie mit dem kompletten Team trainieren konnte waren wohl mit ausschlaggebend, dass man sich die erste Saisonniederlage einfing.

Nach dem Marathonspiel am Samstag bei ATSV Atterseevolleys waren die Beine schwer. Bereits im ersten Satz musste man bis zum 30ten Punkt kämpfen. Ähnlich knapp gestalteten sich die darauffolgenden Sätze. ATSV Atterseevolleys kämpfte sich immer wieder zurück und konnte den HYPO-Jungs alles abverlangen. Bis schließlich auch der 4 Satz nach genau 2 Stunden zugunsten der "jungen Wilden" mit 27:25 entschieden wurde. 

Gegen die SG Supervolleys starteten die Jungs um Kapitän Daniel Koncal wieder sehr dominant. Mit 25:21 und 25:15 holte man sich die ersten beiden Sätze mehr als souverän. Dann waren aber die Kräfte am Ende und die Supervolleys nutzten ihre Chance und holten sich die nächsten drei Sätze. Damit musste das HYPO TIROL Volleyballteam mit der ersten Saisonniederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Die neue Verordnung, die die Bundesregierung im Rahmen der COVID 19 Pandemie erlassen hat, trifft auch die zweite österreichische Volleyball Bundesliga. Der Spielbetrieb wird bis Ende November eingestellt. Ab Dezember sollte wieder der Rahmenspielplan gelten. Wie mit den ausgefallenen Spielen umgegangen wird entscheidet eine Videokonferenz in den nächsten Tagen
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA