Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
TVV
HOME | AKTUELLE NEWS
6 Punkte Richtung Aufstieg
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam gewinnt die beiden letzten Auswärtsspiele gegen SK Zadruga Aich/Dob und VCU Wiener Neustadt und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze der zweiten österreichischen Bundesliga.
 
 
Bereits am Samstag spielten die „jungen Wilden“ gegen das zweite Team des österreichischen Meisters SK Zadruga Aich /Dob. Wieder war es der erste Satz, den die Chrtiansky-Truppe zur Eingewöhnung brauchte. Mit einem 25:20 stellten die Gastgeber auf 1:0 in Sätzen. Dann war der Siegeswille aber wieder da und HYPO TIROL sicherte sich die nächsten drei Sätze deutlich (18/17/20) und konnte nach dem Spiel gleich zum heutigen und zugleich letzten Auswärtsspiel in dieser Saison nach Wiener Neustadt weiterreisen. Entscheidend war sicher die Serviceserie von Elias Rosenkranz im vierten Satz.

Mit einem klaren 3:0 (12/22/17) gegen Wiener Neustadt waren die geplanten 6 Punkte eingefahren und so kann man sich nun auf die letzten drei Heimspiele konzentrieren. Gefährlichster Verfolger der „jungen Wilden“ sind die Hotvolleys Wien. 31 Punkte und 11 Spiele haben die Blauen nun hinter sich, dem gegenüber stehen 25 Punkte und 10 Spiele der Hotvolleys. Entscheidend wird hier sicherlich das Spie am 10. April in der Innsbrucker USI-Halle, bei dem es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams kommt.

Davor müssen die Jungs von Stefan Chrtiansky aber noch am 13. März gegen die VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 und am 20. März gegen HIB Volley Liebenau ran. Dann steht dem Aufstieg in die höchste österreichische Spielklasse nichts mehr im Weg.
 
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA