Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
HOME | AKTUELLE NEWS
Nächster und vorletzter Schritt zur Meisterschaft!
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam setzte sich im vorletzten Spiel der Saison klar mit 3:0 (11/14/23) gegen HIB Graz. Wäre der dritte Satz nicht gewesen hätte Stefan Chrtiansky wohl kein einziges Time Out gebraucht. Jetzt gilt die volle Konzentration auf das letzte entscheidende Spiel gegen die hotvolleys Wien am 10. April in der Innsbrucker USI Halle.
 
 
 
Rekordverdächtig war der erste Satz allemal. Nach exakt 12 Minuten und 24 Sekunden holten sich die „jungen Wilden“ den ersten Durchgang souverän mit 25:11. Ähnliches Bild auch im zweiten Satz. Nach dem ersten Time Out der Gäste beim Stand von 11:5 kam Kapitän Daniel Koncal zum Service und legte gleich eine Serie hin. 8 Punkte in Serie gingen auf das Konto des Kapitäns, am Ende des zweiten Satzes leuchtete ein 25:14 auf der Anzeigetafel auf. Dann kam es wieder zu Unkonzentriertheiten bei HYPO und die Gäste aus Graz konnten das Spiel bis zum Ende offenhalten. Aber die Klasse setzte sich durch und die Chrtiansky Truppe holte sich auch den dritten Satz nach 58 Minuten mit 25:23.
"Es wir noch richtig spannend im Kampf um den Aufstieg. Wir müssen das letzte Heimspiel am 10. April gegen die hotvolleys gewinnen um direkt aufzusteigen, die Jungs hätten es sich verdient“, so Headcoach Stefan Chrtiansky.
 
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA