Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
HOME | AKTUELLE NEWS
Hypo Tirol ist zurück!
 
 
Mit einem klaren 3:0 (25:13/25:17/25:20) gegen die hotvolleys aus Wien ist das HYPO TIROL Volleyballteam zurück in der ersten österreichischen Bundesliga. Ohne Nervenflattern und eiskalt machten die „jungen Wilden“ den Sack am Samstag um 14:40 Uhr endgültig zu. 
 
 
Bereits vor dem Spiel war in den Gesichtern der Dunkelblauen nur ein breites Grinsen zu sehen. Vor den Augen des Präsidiums mit Othmar und Christine Kronthaler und Manager Hannes Kronthaler spielten sich die Jungs von Headcoach Stefan Chrtiansky in einen wahren Rausch und holten sich den ersten Satz mit 25:13. 

Mit der Sicherheit nur noch einen Satz gewinnen zu müssen um in die höchste Spielklasse aufzusteigen ging es dann im zweiten Satz weiter und am Ende hieß es 25:17 für das HYPO TIROL Volleyballteam. Der Aufstieg wurde in der Satzpause von den Spielern bereits lautstark gefeiert.

Im dritten Satz wechselte Stefan Chrtiansky alle Spieler durch und so konnten auch die vermeintlichen Ersatzspieler in den Genuss des Aufstiegs kommen und ihren Teil dazu beitragen. Zwar musste Stefan Chrtiansky beim Stand von 20:18 im dritten Satz noch einmal eine Auszeit nehmen, aber letztendlich konnte man auch diesen Satz mit 25:20

Stefan Chrtiansky zum Aufstieg: „Ich freue mich für die Jungs, sie haben es sich wirklich verdient. Wir werden im nächsten Jahr mit diesen Spielern in der ersten Liga antreten. Es werden keine Profispieler mehr geholt. Es ist für die Jungen die Belohnung für die harte Arbeit und erschwerten Bedingungen.“
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA