Hypo Tirol Volleyballteam
UNSERE PARTNER
Partner
LIGAPARTNER
VV
TVV
HOME | AKTUELLE NEWS
Lichtblicke trotz Niederlage für den Tiroler Volleyballsport
 
 
Das HYPO TIROL Volleyballteam verliert das erste Testspiel gegen die schweizer Erstligamannchaft Concordia Volley Luzern klar mit 0:4 (21/20/18/20). Dennoch war Headcoach Stefan Chrtiansky mit der dargebotenen Leistung der „jungen Wilden“ nicht unzufrieden.
.
 
 
 

Nach dem Rückzug der HYPO TIROL AlpenVolleys aus der Deutschen Volleyball Bundesliga im März 2020 glaubte niemand mehr daran wieder Herren Volleyball in der ersten Bundesliga zu sehen. Doch die Studenten - und Schülertruppe mischte im vergangenen Jahr die zweite Liga auf und darf nun nach den Sternen greifen.
Am 25. September 2021 startet das Unternehmen Klassenerhalt in der Austrian Volley League Men. Gegner sind die VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
Bevor es aber nun endgültig los geht absolviert das HYPO TIROL Volleyballteam noch ein paar Testspiele. Begonnen hat es heute mit dem Spiel gegen Concordia Volley Luzern. Lange konnten die Jungs von Stefan Chrtiansky sehr gut mithalten, aber durch einige Unkonzentriertheiten und die noch mangelnde Spielpraxis wurde es eine 0:4 Niederlage. Dennoch glaubt Stefan Chrtiansky an den Klassenerhalt seiner Mannschaft. „Wir müssen in Punkto Annahme und Service noch hart trainieren, dann sollte es auch Mental klappen. Die Jungs werden immer sicherer und trauen sich immer mehr zu. Mit der heutigen Leistung bin ich weitgehend zufrieden, wenn man an die intensive Vorbereitung denkt.“

Am nächsten Sonntag folgt dann der vorletzte Probegalopp in der Innsbrucker USI Halle. Zu Gast ist die Mannschaft des TSV Unterhaching. Jene Mannschaft mit der HYPO die Kooperation in der ersten Deutschen Volleyball Bundesliga hatte.

Kleines Detail am Rande:
Nur ein Profi steht Stefan Chrtiansky in der ersten Bundesliga zur Verfügung. HYPO Urgestein Daniel Koncal, der sich zwischenzeitlich mit dem Verkauf von Autos über Wasser hielt und mehr zum Spass Volleyball spielte, übernimmt nun den Co Trainer Posten, trainiert den Nachwuchs und führt die jungen Wilden als Kapitän an
 
 
 
CEV volleyleague.at CEV MEVZA